Aktuelles

  • https://pixabay.com/de/photos/topf-nudeln-teigwaren-lebensmittel-3909716/ | © rita e.

    Publiziert am 11.06.2024

    Mittagstisch St. Marien

    Dienstag, 25. Juni 2024, 12.00 Uhr, Pfarreiheim St. Marien Solothurn.

    Jeweils am letzten Dienstag im Monat.
    Zäme ässe – zäme si.

    Weitere Infos finden Sie auf dem Flyer.

  • timon studler | © unsplash

    Publiziert am 11.06.2024

    Informationsabend zur Firmung

    Dienstag, 25. Juni 2024, 19.30 Uhr, Pfarreisaal St. Ursen, Solothurn.

    Informationsabend zur Firmung in unserem Pastoralraum.

  • singknaben solothurn | © singknaben solothurn

    Publiziert am 14.06.2024

    Abendlob mit den Singknaben

    Freitag, 28. Juni 2024, 19.30-20.15 Uhr, Jesuitenkirche.

    Eine musikalische Einstimmung ins Wochenende.

  •  Unsprash von WordSwag  | ©  Rimond Klavins

    Publiziert am 16.06.2024

    Ankerpunkt-Gottesdienst

    Sonntag, 30. Juni 2024, 10.30 Uhr, in der Kirche St. Niklaus.

    Unser Gast ist Vera Trachsel, Mutter eines Kindes mit Trisomie 21.

     

  • www.kultessen.ch | © carol rosa

    Publiziert am 08.07.2024

    Entdecken, erleben, erfahren

    Täglich, von 9.00-18.00 Uhr, St.-Ursen-Kathedrale, Solothurn.

    Solothurns Kathedrale entdecken, erleben, erfahren. Eine Multimedia-Führung der besonderen Art für Kinder und Erwachsene.

  • guido schenker | © guido schenker denkmalpflege kanton solothurn

    Publiziert am 25.06.2024

    Sommer-Orgelkonzert

    Dienstag, 9.-30. Juli 2024, 18.00 Uhr, St.-Ursen-Kathedrale, Solothurn. Detailliertes Programm: www.orgelkonzertesolothurn.com

Nächste Gottesdienste

Unser Kirchenblatt

St. Peters Kapelle | © annina schmidiger

Im Kirchenblatt der römisch-katholischen Pfarreien im Kanton Solothurn können Sie aktuelle Informationen zu Gottesdiensten und Veranstaltungen, Impulse und Gedanken nachlesen.

Aktuelle Online Ausgabe Kirchenblatt

thomas ruckstuhl | © thomas ruckstuhl

Leitartikel vom 16. Juni bis 29. Juni

Firmung – Was ist dir wichtig?

Am Sonntag, 16. Juni, empfingen 21 Jugendliche aus unseren Pfarreien das Sakrament der Firmung. Was bedeutet das für sie und was bedeutet die Firmung für uns als Pfarreiangehörige?

In den vergangenen acht Jahren durfte ich als Domherr im Auftrag von Bischof Felix Gmür in rund vierzig Pfarreien das Sakrament der Firmung spenden. Mir ist in den Begegnungen mit den Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren aufgefallen, wie sorgfältig sie auf die Firmung vorbereitet werden. Es geht um ihre Themen, ihre Fragen, ihre Wünsche. An vielen Orten bestimmen sie das Motto ihrer Firmung, suchen Lieder aus, tragen ihre Anliegen in den Gottesdienst hinein. Das finde ich sehr wichtig. Denn es geht darum, dass sie selbst ihren Weg im Glauben finden und gehen. Die Firmung mit dem Heiligen Geist ist ein Anschub, eine Motivation, eine Stärkung für diesen Weg.

An den Begegnungsabenden mit den Jugendlichen brachte ich jeweils für alle ein Büchlein mit dem Titel «Was ist dir wichtig?». Im Büchlein steht kein Text, es sind leere Seiten. Ich verstehe dieses Büchlein als Einladung, wichtige Gedanken oder Erfahrungen, wertvolle Menschen, Sternstunden oder Entscheidungen festzuhalten. Es ist eine Ermutigung, sich zu fragen: «Was ist mir wichtig? Für welche Werte stehe ich?»

Im Firmgottesdienst spüre ich, dass die Eltern dankbar sind für ihre herangewachsenen Kinder. Auch die Paten sind wichtige Wegbegleiterinnen und -begleiter. Manchmal wählen die Jugendlichen ihre Taufpaten als Firmpaten. Ihre Augen geben preis, dass sie sich darüber freuen, als Firmpate weiterhin für sie da zu sein.

Und was geht in uns Pfarreiangehörigen vor? Ich habe öfter beobachtet, dass an den Firmgottesdiensten wenige Pfarreiangehörige teilnehmen. Sie denken, das ist nicht für uns. Wir nehmen den Familien den Platz weg. Das Gegenteil ist der Fall: Wir dürfen uns als Pfarreiangehörige freuen und mitfeiern, dass junge Menschen mit uns den Weg im Glauben und in der Kirche weitergehen. Wir dürfen für sie um den Heiligen Geist bitten, damit sie sich in den Herausforderungen der Zeit zurechtfinden.
Thomas Ruckstuhl, Leitender Priester